CloudPay-Lösung von Giesecke & Devrient bietet MasterCard-Token für Wallet-Lösungen von Kartenausgebern

(Foto: MasterCard) (Foto: MasterCard)

Barcelona, 23.02.2016 – Digitale Zahlungen werden weltweit immer beliebter. MasterCard arbeitet deshalb gemeinsam mit seinen Geschäftspartnern weiter an einer vernetzteren und sichereren Handelsumgebung. Auf dem Mobile World Congress haben MasterCard und Giesecke & Devrient (G&D) heute ihre Geschäftspartnerschaft bekannt gegeben, durch die der MasterCard Digital Enablement Service (MDES) mit der Convego CloudPay-Lösung von G&D kombiniert wird. So können Kartenausgeber direkt mit G&D an der Implementierung der als Industrie-Standard geltenden Tokenisierungs-Technologie für ihre HCE-Wallets zusammenarbeiten. Dadurch erhalten Endverbraucher Zugriff auf digitale Bezahlfunktionen, die direkt von ihren Kartenausgebern bereitgestellt werden. Als führender Anbieter von mobilen Bezahlfunktionen wird G&D zum ersten Drittunternehmen, das MDES Tokenisierungs-Dienste für Emissionsbanken anbietet.

„Diese kombinierte Lösung von MasterCard und G&D kommt allen Banken zugute, die MasterCard Karten ausgeben. Unsere Kooperation mit MasterCard ermöglicht es uns, den Schutz und die Sicherheit der digitalisierten Berechtigungsnachweise von MasterCard anzubieten und gleichzeitig den Anforderungen unserer Kunden in Bezug auf die Bereitstellung und Verwaltung von Berechtigungsnachweisen für Zahlungen gerecht zu werden“, verdeutlicht Edgar Salib, Group Senior Vice President der Division Financial Institutions bei G&D. „Wir können diesen Dienst weltweit allen Emissionsbanken anbieten, die ihre eigenen digitalen Wallets in alle Länder bringen möchten, in denen MDES verfügbar ist.“

MasterCard hat die Grundlage für sichere mobil-digitale Transaktionen geschaffen , dank derer Endverbraucher ihre Karten nutzen können, wann, wo und wie sie es wünschen. Über seine Convego CloudPay-Lösung mit Schnittstelle zu MDES stellt G&D gemeinsam mit kartenausgebenden Instituten eine lückenlose und sichere mobile Zahlungsmethode für POS-Endgeräte bereit, die auf kontaktloses Bezahlen ausgelegt sind. Erreicht wird dies dadurch, dass G&D den Provisionierungsprozess der Berechtigungsnachweise für Zahlungen auf dem Mobilfunkgerät und den anschließenden betriebsbegleitenden Service anbietet. MasterCard Karteninhaber werden dadurch die Möglichkeit haben, in Geschäften bequem und sicher mit Kredit- und Bezahlkarte sowie ausgewählten Prepaid-Karten und Karten für Kleinunternehmen zu bezahlen. Endverbraucher wie Händler werden bei jeder Zahlung mit einer MasterCard unter Verwendung des Convego CloudPay-fähigen Wallets eines Kartenausgebers von der verbesserten Sicherheit, den größeren Vorteilen und erweiterten Garantien einer digitalen MasterCard-Transaktion profitieren.

„Wir freuen uns sehr, dass wir gemeinsam mit einem Branchenführer wie G&D daran arbeiten können, unseren Kartenausgebern und -inhabern auf der ganzen Welt neue Zahlungsoptionen zu bieten. Seit Jahren haben wir im Bereich der Innovationen für mobilen Geschäftsverkehr eine Pionierstellung inne und gemeinsam mit G&D können wir eine einfache und sichere digitale Zahlungsmethode bereitstellen, die die als Industriestandard geltende Tokenisierungs-Technologie nutzt“, so Sherri Haymond, Senior Vice President von Digital Payments & Labs bei MasterCard.

Quelle:

newsroom.mastercard.com