Ein Gbit/s für Privathaushalte: Deutsche Glasfaser bietet noch höhere Bandbreiten

(Bild: Deutsche Glasfaser)

Borken, 11.07.2017 – Deutsche Glasfaser verdoppelt das Tempo seines schnellsten Highspeed-Produktes für Privathaushalte: Die Erweiterung von Mega zu Giga gilt in allen Netzgebieten des bundesweit agierenden Unternehmens. Private Nutzer können nun mit bis zu 1 Gbit/s, also 1.000 Mbit/s im Download surfen. Business-Kunden erhalten auf Wunsch sogar bis zu 10 Gbit/s.

Aus schnell wird schneller: Mit dem neuen Privatkundentarif „DG giga 1000″ verdoppelt Deutsche Glasfaser die Downloadgeschwindigkeit seines schnellsten Privatkundenproduktes von bisher 500 Mbit/s auf bis zu 1 Gbit/s. Der bundesweit aktive Spezialist für den Glasfaserausbau markiert somit erneut die Spitzengeschwindigkeit im Privatkundensegment. Die Kapazitäten der puren, kupferfreien Glasfasernetze sind praktisch unbegrenzt und lassen sich deshalb jederzeit der Kundennachfrage anpassen. So können Business-Kunden mit entsprechender Hardware auf Wunsch einen Glasfaser-Anschluss mit bis zu 10 Gbit/s buchen – ebenfalls mit der Sicherheit, dass das Netz auch in Zukunft damit noch nicht am Limit ist.

„Während es in Deutschland insgesamt immer noch einen enormen Nachholbedarf in der Breitbandversorgung gibt, beobachten wir bei unseren Nutzern bereits die steigende Begeisterung für die Möglichkeiten mit einem Glasfaseranschluss“ betont Sprecherin Gerda Johanna Meppelink bei Deutsche Glasfaser in Borken/Münsterland, „es ist die einzige Infrastruktur, die den steigenden Bandbreitenbedarf jetzt und in Zukunft unterstützt. Schon heute sind unsere Neukunden bevorzugt mit 200 Mbit/s im Netz unterwegs. Damit treiben diese zugleich das Innovationstempo der Hardware-Industrie“.

Deutsche Glasfaser Privatkunden, die das bisherige Spitzenprodukt „DG premium“ mit 500 Mbit/s nutzen, können die doppelte Downloadgeschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s mit einer Garantie von 900 Mbit/s dazu buchen. Die Upload-Geschwindigkeit bleibt unverändert bei 500 Mbit/s, da die im Endkundenmarkt verbreitete Hardware derzeit kaum höhere Upload-Geschwindigkeiten unterstützt.

Die Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser mit Sitz in Borken, NRW, ist spezialisiert auf den Infrastrukturausbau mit echten Glasfaser-Direktanschlüssen („Fibre to the Home“, FTTH) von privaten Haushalten und Gewerbegebieten. Deutsche Glasfaser engagiert sich in überwiegend ländlich strukturierten Regionen. Als privatwirtschaftlicher und starker Investor ist Deutsche Glasfaser unabhängiger und kooperativer Partner der Kommunen. Deutsche Glasfaser hat ihren Ursprung in der niederländischen Investmentgesellschaft Reggeborgh, zu der mit Reggefiber der bedeutendste FTTH-Netzbetreiber der Niederlande zählte. Seit Mitte 2015 agiert das Unternehmen unter mehrheitlicher Beteiligung des international engagierten Investors KKR. Rund 1,5 Milliarden Euro Kapital stehen allein für die aktuelle Ausbauplanung mit der Versorgung von 1 Million Haushalten und Unternehmen bereit.

Quelle:

deutsche-glasfaser.de