Nachhaltigkeit / Buchtipp: „Dematerialisierung – Die Neuverteilung der Welt in Zeiten des digitalen Darwinismus“

Buchcover "Dematerialisierung" (Grafik: Futurevisionpress  Verlag/Portal-21.de) Buchcover "Dematerialisierung" (Grafik: Futurevisionpress Verlag/Portal-21.de)

Freiburg, 24.02.2016 – Digitalisierung als Thema für Klimaschutz und Nachhaltigkeit? Doch, die digitale Transformation ist ein Umweltthema, denn bei Rationalisierung geht immer auch um Energieeffizienz und -logisch- Ressourcenschonung. In ihrem neuen Buch zeigen Bestseller-Autoren Karl-Heinz Land und Ralf T. Kreutzer, welche physischen Produkte künftig durch Digitallösungen ersetzt werden. Welchen Einfluss die Dematerialiseriung auf Wertschöpfungsketten, das Management von Unternehmen wie auch unser Konsumverhalten hat. Und wie sich unsere Arbeitswelt und die Struktur unserer Gesellschaft durch die kreative Kraft der Dematerialisierung verändern.

Digitalisierung und Flüchtlingskrise als Chance für den (internationalen) Klimaschutz

Konsequent angewendet darf man die Dematerialisierungsthesen der Autoren auch als Chance für den globalen Klimaschutz verstehen: wo Produkte nicht mehr hergestellt werden müssen, werden auch keine Rohstoffe mehr benötigt und fallen Transportwege weg.  Und es lohnt sich durchaus, das Thema auch vor dem Hintergrund der aktuellen Zuwanderung durch Flüchtlinge und deren Ausbildung in Richtung energieeffizientem bzw. energieautarkem und nachhaltigem Wiederaufbau ihrer Heimatländer zu durchdenken: Welche Qualifikationen bereiten die Flüchtlinge am ehesten auf einen selbständigen und gleichermaßen klimafreundlichen wie nachhaltigen Wiederaufbau nach der Rückkehr in ihre Heimat vor?

Versteht man die Soforthilfen und Fördergelder, die aktuell und langfristig in die Flüchtlingshilfe fließen werden, als milliardenschweres Konjunkturprogramm und kombiniert diese mit anderen Fördergeldern wie Strukturhilfen für den ländlichen Raum oder aus der nationalen Klimaschutzinitiative und geht man bei der Ausbildung der überwiegend noch jungen bis jugendlichen Neubürger weiter davon aus, dass viele oder sogar der überwiegende Teil von ihnen so schnell wie möglich in ihr Land zurück gehen wollen, so läuft deren Unterstützung und Ausbildung langfristig auf prosperierende, wachstumsstarke wirtschaftliche und freundschaftliche Beziehungen mit aufstrebenden Ländern ausserhalb der Europäischen Union hinaus.

Was mehr kann man tun für ein grenzüberschreitendes, gemeinschaftliches soziales und wirtschaftliches Wachstum in Frieden und Demokratie? – Halt ja doch: Man muss diese Gedankenkette so schnell wie möglich auch in die Köpfe breiter Bevölkerungsschichten bringen, als ebenfalls nachhaltige Maßnahme gegen rechte Hassparolen.

GEORG STANOSSEK

 

KARL-HEINZ LAND
ist inzwischen Bestseller-Autor und versteht sich als Digitaler Darwinist & Evangelist. Seine Kreativität und das „Denken ohne Limits“ haben Karl-Heinz Land zum Vordenker der Digitalen Revolution gemacht. Er erkennt und beschreibt Zusammenhänge, wo die meisten anderen sie noch nicht einmal vermuten. Er glaubt fest an die Kraft der passenden Vision zur Ausrichtung von Unternehmen in der digitalen Revolution. Mit seinen Thesen zur Digitalisierung und deren Folgen für die Ökonomie und die Gesellschaft inspiriert er Unternehmer, Top-Führungskräfte und politische Vertreter sich mit den Folgen des digitalen Wandels auseinander zu setzen und zu handeln.

Mitte der 1980er Jahre kam Land als Manager zu einem kleinen 300 Mann großen Unternehmen, das heute als Oracle weltbekannt ist, mehr als 120.000 Mitarbeiter und 400.000 Kunden hat. Hier hat er die Bedeutung von klaren Commitments und der Kraft einer Vision kennengelernt. Eine Vision macht für ihn den entscheidenden Unterschied. Wie die von Microsoft – „information at your fingertips“ – oder der „PC on every desk“ von Bill Gates. Das war ein Versprechen in die damals noch so ferne Zukunft. Und solche Visionen haben Unternehmen wie Apple, Microsoft oder Oracle zu dem gemacht, was sie heute sind – Vordenker und Begründer einer neuen Industrieordnung. Davon ist das Denken und Handeln von Karl-Heinz Land geprägt. Damit blickt er auf die dritte ökonomische Revolution, in der wir uns mittendrin befinden: Die digitale Revolution! 

 

 

Karl-Heinz Land im eigenen Kurz-Video und auf

Foto: Youtube/Portal-21.de
Foto: Youtube/Portal-21.de

als Gast bei „mittelstand DIE MACHER“ zum Thema „Digitalisierung: Revolution und Evolution“

 

 

 

 

 

 

 

 

Buchangaben:

„Dematerialisierung – Die Neuverteilung der Welt in Zeiten des digitalen Darwinismus“ von Ralf T. Kreutzer und Karl-Heinz Land, Futurevisionpress Taschenbuch Aug. 2015, EUR 34,90 – ISBN: 3981726804

„Digitaler Darwinismus: Der stille Angriff auf Ihr Geschäftsmodell und Ihre Marke. Das Think!Book“ von Ralf Kreutzer und Karl-Heinz Land, Springer Gabler Taschenbuch Juni 2013, EUR 34,90 – ISBN: 3658012595

Quelle:

www.neuland.digital