Prä­si­dent des Bun­des­am­tes für Si­cher­heit in der Informationstechnik in den Ru­he­stand

Bundesinneminister Dr. Thomas de Maizière mit BSI-Präsident Michael Hange und Frau Hange
(Quelle: BSI) Bundesinneminister Dr. Thomas de Maizière mit BSI-Präsident Michael Hange und Frau Hange (Quelle: BSI)

Bonn, 14.12.2015 – Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière hat heute in Bonn den Präsidenten des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik Michael Hange in den Ruhestand verabschiedet.

Präsident a.D. Hange leitete die Bonner Behörde seit Oktober 2009 und schied nach Erreichen der Altersgrenze zum 30. November 2015 aus dem aktiven Dienst aus.

Michael Hange war seit 1977 in der Bundesverwaltung auf dem Gebiet der IT-Sicherheit tätig, u.a. mit einer Verwendung im Bundesministerium des Innern. Auf internationaler Ebene engagierte sich Hange beispielsweise als Mitglied des Verwaltungsbeirates der European Network and Information Security Agency (ENISA). Seit der Gründung des Nationalen Cyber-Abwehrzentrums unter Federführung des BSI im April 2011 fungierte er als dessen Sprecher.

Quelle:

bmi.bund.de