Schnelles Internet: 200 Mbit/s für über zehn Millionen Haushalte

(Bild: Vodafone) (Bild: Vodafone)

Düsseldorf, 09.03.2016 – Neuer Surf-Standard über das TV-Kabel: Vodafone stellt Kabel-Internetanschlüsse mit bis zu 200 Mbit/s im Download und bis zu 12 Mbit/s im Upload für über zehn Millionen Haushalte zur Verfügung. Ans Turbo-Breitbandnetz wurden heute weitere 620.000 Haushalte in Hamburg, Ammersbek, Aumühle, Barsbüttel, Dassendorf, Glinde, Oststeinbek, Reinbek, Wentorf und Wohltorf angeschlossen. Neukunden haben mit diesem Hochgeschwindigkeits-Internetangebot die Möglichkeit, bis zu doppelt so schnell wie bisher über das Kabelnetz zu surfen. Damit kann das Hochgeschwindigkeits-Internet mit 200 Mbit/s jetzt im gesamten Hamburger Kabel-Verbreitungsgebiet sowie im schleswig-holsteinischen Umland genutzt werden.

Bundesweit sind Internetanschlüsse mit bis zu 200 Mbit/s im Download und bis zu 12 Mbit/s im Upload nun insgesamt für mehr als zehn Millionen Kabelhaushalte im Kabel-Verbreitungsgebiet von Vodafone verfügbar. Damit surft bereits weit mehr als die Hälfte aller Kabelhaushalte doppelt so schnell wie mit herkömmlicher Vectoring-Technik. Tendenz stark steigend.

Kabelnetze haben Potential von bis zu 20 Gbit/s
Moderne Kabelnetze sind auch künftig enorm leistungsfähig: Perspektivisch erwartet Vodafone, die Kapazität im Kabel auf bis zu 20 Gbit/s erhöhen zu können. Derartige Geschwindigkeiten lassen sich über das herkömmliche Kupferkabel niemals erreichen. Vodafone ist somit hervorragend auf den künftig noch weiter steigenden Bandbreitenbedarf der Kunden vorbereitet. Gleichzeitig ebnet Vodafone den Weg in die Gigabitgesellschaft und macht Deutschland fit für die digitale Zukunft. Das Unternehmen ist somit hervorragend auf den künftig noch weiter steigenden Bandbreitenbedarf der Kunden vorbereitet.

Quelle:

vodafone.de