Burscheid-Grünscheid und NetCologne schließen Vertrag zur Erweiterung des Glasfasernetzes

Stefan Caplan und NetCologne Geschäftsführer Jost Hermanns. (Bild: netcologne) Stefan Caplan und NetCologne Geschäftsführer Jost Hermanns. (Bild: netcologne)

Burscheid/Köln, 19.01.2016 – Die Tinte unter dem Kooperationsvertrag der Stadt Burscheid mit dem Netzanbieter NetCologne ist noch frisch: Bürgermeister Stefan Caplan und Geschäftsführer Jost Hermanns gaben heute mit Ihren Unterschriften grünes Licht für den Ausbau von vier weiteren Burscheider Ortsteilen, die bislang noch nicht mit einer schnellen Internetanbindung versorgt sind. Der Ausbaustart ist im Februar geplant.

Nachdem NetCologne bereits im Großteil von Burscheid Glasfaserleitungen verlegt hat, erfolgt nun auch der Lückenschluss in den Ortsteilen Grünscheid, Grünscheider Mühle, Imelsbach und Lämgesmühle. Möglich wird der Ausbau Dank der Initiative der Stadt Burscheid, die zuvor erfolgreich einen Förderzuschuss für den Breitbandausbau in diesen unterversorgten Stadtteilen beantragt hatte. NetCologne hat sich auf die Ausschreibung der Stadt beworben und den Zuschlag für den Ausbau erhalten.

Surfen mit bis zu 50 Mbit/s
Der Start der Ausbauarbeiten ist für Februar vorgesehen. Dann werden die neuen Glasfaserkabel bis zum grauen Schaltkasten in Burscheid-Grünscheid, Grünscheid 1A verlegt. Von dort aus verlaufen weiterhin Kupferleitungen bis in die Haushalte. Je nach Entfernung zum Schaltkasten sind in den 62 neu angebundenen Haushalten dadurch künftig Surfgeschwindigkeiten von bis zu 50 Mbit/s möglich – eine deutliche Steigerung zu den bislang maximal verfügbaren 2 Mbit/s. Die neue Vectoring-Technologie, die bereits in den übrigen Ortsteilen von Burscheid freigeschaltet wurde, wird hier vorerst nicht zum Einsatz kommen, da dies die derzeitigen Förderrichtlinien nicht vorsehen. Eine nachträgliche Aufrüstung auf die neue Technologie ist allerdings ohne weitere Tiefbautätigkeiten jederzeit möglich. Der Abschluss des Ausbaus ist bis Oktober dieses Jahres vorgesehen.

Informationen vor Ort
Für Interessierte ist in der Woche vom 09. bis 13. Februar der NetCologne Info-Bus auf dem Burscheider Marktplatz zur persönlichen Beratung vor Ort. Die Öffnungszeiten sind Dienstag bis Donnerstag von 11.00 bis 17.00 Uhr. Am Freitag von 07.00 bis 14.00 Uhr und am Samstag von 10.00 bis 14.00 Uhr. NetCologne-Mitarbeiter beantworten hier alle Fragen rund um den Ausbau, die neuen Anschlüsse, Tarife und den Wechsel auf das Glasfasernetz. Weitere Informationen zum Ausbau sind auch online unter www.netcologne.koeln/burscheid oder unter der Rufnummer 0221 2222-5984 erhältlich. Geschäftskunden können sich unter 0800-2222-550 beraten lassen oder Fragen an business@netcologne.de richten.

Hintergrund zum Förderprogramm
Im Rahmen des GAK-Förderprogramms (Gemeinschaftsaufgabe Agrarstruktur und Küstenschutz) ist es der Stadt Burscheid gelungen, Fördermittel für den Breitbandausbau in der Ortschaft Grünscheid – dazu gehören auch Imelsbach, Grünscheider Mühle und Lämgesmühle – bewilligt zu bekommen. Gefördert wird der Ausbau in Ortschaften mit weniger als 10.000 Einwohnern. Nach erfolgreicher Haushaltsabfrage sind in einem transparenten Ausschreibungsverfahren die Netzanbieter zur Abgabe eines Angebotes aufgefordert worden. Das Angebot mit der geringsten Wirtschaftlichkeitslücke erhielt den Zuschlag.

Quelle:

netcologne.de